Presbyteriumswahl

Das Presbyterium braucht Sie!       

Die Presbyteriumsmitglieder brauchen dringend Verstärkung. Wir könnten die Gemeinde besser leiten, wenn es mehr Menschen gäbe, die sich beteiligen. Da gibt es zwei Möglichkeiten: die Mitarbeit direkt im Presbyterium und die Mitarbeit in einem Fachausschuss.

Im Presbyterium geht es um die Leitung der Evangelischen Kirchengemeinde Uerdingen. Insbesondere sind Finanzen und Gebäude, Personal und Inhalte das Thema. Alles eben, was in einer und für eine Gemeinde geregelt werden muss. Das Presbyterium kann geeignete Menschen direkt berufen, sodass Sie nicht bis zur nächsten Amtsperiode warten müssen. Im Moment ist unsere Zahl so klein, dass wir Beschlüsse nicht fassen können, wenn mehr als zwei Mitglieder gleichzeitig im Urlaub sind. Bei ganz wichtigen Entscheidungen ist eine Zweidrittel-Mehrheit vorgeschrieben. Die können wir nur erreichen, wenn alle derzeitigen Mitglieder anwesend sind!

Derzeit sind drei Plätze nach wie vor nicht besetzt. Das ist eine sehr missliche Situation! Also suchen wir für das Presbyterium sehr dringend drei Menschen, denen die Gemeinde wichtig ist und die möchten, dass sie auch weiterhin funktionieren kann. Könnten Sie nicht eine/r davon sein?

Die Altersgrenzen sind dabei zwingend vorgegeben: Geschäftsfähigkeit (18 Jahre) wird vorausgesetzt, und die Höchstgrenze liegt bei 74 Jahren. Gemeindemitgliedschaft und die Zulassung zum Abendmahl (Konfirmation, Erwachsenentaufe oder Übertritt in die Evangelische Kirche) ist ebenfalls nötig.

Zum Presbyterium gehören Ausschüsse für die verschiedenen Fach- und Sachbereiche, die in unserer Gemeinde bedacht und gut geregelt sein müssen, in denen wir Projekte erarbeiten oder die konkrete Durchführung bedenken. In diesen Ausschüssen arbeiten einzelne Presbyteriumsmitglieder zusammen mit sachkundigen Gemeindegliedern, die nicht selbst der Gemeindeleitung angehören.

So haben wir einen Bau- und Finanzausschuss, um über unsere Gebäude zu wachen und dem Presbyterium Vorschläge zu machen, was saniert oder erneuert werden muss. Außerdem muss jährlich ein neuer Finanzplan erstellt werden, der sich an die immer wieder geänderten finanziellen Gegebenheiten anpasst. Hier könnten wir weitere Menschen gebrauchen, die entweder von finanziellen oder von baulichen Dingen z.B. durch ihren Beruf ein gutes Verständnis haben.

Der Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik dreht sich genau um diese Themen. Die Aufgabe ist z.Zt, das Schutzkonzept für die Gottesdienste zu aktualisieren und Advents- und Weihnachtsandachten vorzuplanen, damit das Presbyterium selbst nicht mehr jedes einzelne Detail betrachten und bedenken muss. Für weitere Themen könnten wir die Unterstützung von Menschen gebrauchen, die musikalisch interessiert sind oder an Themen der Gottesdienstgestaltung oder an Kirche und Gemeinde betreffenden Themen mitarbeiten möchten.

Der Jugend- und der Diakonieausschuss ist bisher noch nicht gebildet. Diakonie – das ist z.B. der Arbeitsbereich der „Einkaufsengel“. Immer dann, wenn es um konkrete Hilfe geht, ist dieser Ausschuss gefragt. Allerdings nicht in erster Linie, um zur Tat zu schreiten, sondern um das anzustoßen und zu planen, was in diesen Sachbereichen hilfreich sein könnte, weil es nottut. Haben Sie nicht Lust, da mitzudenken und ggfs. auch mitzuhelfen?

Ein weiterer Ausschuss ist der Gemeindeausschuss. Hier wird alles gebündelt, was die Gemeindearbeit in den Kirchen und Gemeindehäusern betrifft. Soll ein Gemeindefest stattfinden? Dann wird ein kleines Konzept erarbeitet und dem Presbyterium vorgelegt, damit das für die Finanzierung, Versicherung und ggfs. Anschaffungen sorgen kann. Ein neu zu bildendes Festkomitee würde dann die einzelnen Angebote planen. - Platzt das Gemeindehaus Bergstraße aus allen Nähten? Dann überlegt dieser Ausschuss, wie man für die einzelnen Gruppen Zeiten und Raum schaffen kann. Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Auch hier suchen wir Menschen, die sich einbringen wollen.

Bei den meisten Fachausschüssen müssen die Beteiligten ebenfalls geschäftsfähig und sollten nicht älter als 75 Jahre alt sein. Außerdem sollten sie zu unserer Gemeinde gehören.

Ob Sie also in einem Ausschuss oder im Presbyterium selber mitarbeiten wollen: Sie sind uns herzlich willkommen! Melden Sie sich bitte bei einem Presbyteriumsmitglied oder im Gemeindebüro. Wir geben gerne Auskunft!

HK